Verfassen der Bachelor- bzw. Masterarbeit

Das ITI richtet sich im Sinne der forschungsgeleiteten Lehre an interessierte Studenten der Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen, die sich im Rahmen ihrer Bachelor- oder Masterarbeit mit aktueller Forschung beschäftigen möchten. 

Bei Masterarbeiten sind abhängig vom Arbeitsumfang weitere Untersuchungen angedacht.

 

Nachhaltiges ressourcenorientiertes Entwerfen am Beispiel der horizontalen Tragelemente

Es werden heute vom Bauwesen eine höhere Ressourceneffizienz und eine bessere Umweltverträglichkeit der eingesetzten Rohstoffe und Verarbeitungstechniken gefordert. Dabei haben sich die funktionalen Anforderungen an Gebäude stark verändert.

Das Ziel des Forschungsbereichs für „Resource Efficient Structural Design“ an der Abteilung „Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau“ ist ein Bauen mit Mehrwert und ein Nachdenken über die Herkunft von Energie und Materie und deren schonenden Einsatzes. Es geht sowohl um bauliche Maßnahmen zur Erhaltung und Anpassung des Gebäudebestandes als auch um Rückbau und Neubau. Der Schwerpunkt liegt bei der Objektplanung allerdings unter maßgebender Berücksichtigung der zu erwartenden Veränderungen bei den funktionalen Anforderungen.

 

Ziel:

Im Rahmen der Diplomarbeit sind Szenarien zu entwerfen, in denen die Probleme künftiger Entwicklungen sichtbar gemacht werden und Problemlösungen gefunden werden.

Es sind für den Anwender einfach nutzbare Näherungsansätze zur Beurteilung der Effizienz der Bauteile zu entwickeln.

 

Aufgabenstellung:

  • Stand der Technik hinsichtlich der technischen Vielfalt der handelsüblichen Bausysteme ist zu recherchieren.
  • Systematische Analyse der Umweltwirkungen von Produkten und Bewertung der Tragelemente
  • Anhand verschiedener Systemen werden neben einer vergleichenden Ökobilanz auch Massen, Kosten und die Bauzeiten miteinander verglichen und jeweils die Vorteile an einzelnen Bauweisen herausgearbeitet.
  • Bewertung der Effizienz der Bauteile durch das Verhältnis zwischen Tragfähigkeit und Kosten sowie vergleichenden Nachhaltigkeitswerten
  • Entwicklung von flexiblen, recycelbaren Bausystemen in Hybridbauweise
  • Optimierung der neuen Produkte und deren Herstellung
  • Architekturanalyse neuer Tragelemente (Details etc.)

 

Beginn: ab sofort

Betreuung:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

Kontakt:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Nachhaltiges ressourcenorientiertes Entwerfen am Beispiel von vertikalen Tragelementen

Es werden heute vom Bauwesen eine höhere Ressourceneffizienz und eine bessere Umweltverträglichkeit der eingesetzten Rohstoffe und Verarbeitungstechniken gefordert. Dabei haben sich die funktionalen Anforderungen an Gebäude stark verändert.

Das Ziel des Forschungsbereichs für „Resource Efficient Structural Design“ an der Abteilung „Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau“ ist ein Bauen mit Mehrwert und ein Nachdenken über die Herkunft von Energie und Materie und deren schonenden Einsatzes. Es geht sowohl um bauliche Maßnahmen zur Erhaltung und Anpassung des Gebäudebestandes als auch um Rückbau und Neubau. Der Schwerpunkt liegt bei der Objektplanung allerdings unter maßgebender Berücksichtigung der zu erwartenden Veränderungen bei den funktionalen Anforderungen.

 

Ziel:

Im Rahmen der Diplomarbeit sind Szenarien zu entwerfen, in denen die Probleme künftiger Entwicklungen sichtbar gemacht werden und Problemlösungen gefunden werden.

Es sind für den Anwender einfach nutzbare Näherungsansätze zur Beurteilung der Effizienz der Bauteile zu entwickeln.

 

Aufgabenstellung:

  • Stand der Technik hinsichtlich der technischen Vielfalt der handelsüblichen Bausysteme ist zu recherchieren.
  • Systematische Analyse der Umweltwirkungen von Produkten und Bewertung der Tragelemente
  • Anhand verschiedener Systemen werden neben einer vergleichenden Ökobilanz auch Massen, Kosten und die Bauzeiten miteinander verglichen und jeweils die Vorteile an einzelnen Bauweisen herausgearbeitet.
  • Bewertung der Effizienz der Bauteile durch das Verhältnis zwischen Tragfähigkeit und Kosten sowie vergleichenden Nachhaltigkeitswerten
  • Entwicklung von flexiblen, recycelbaren Bausystemen in Hybridbauweise
  • Optimierung der neuen Produkte und deren Herstellung
  • Architekturanalyse neuer Tragelemente (Details etc.)

 

Beginn: ab sofort

 

Betreuung:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Kontakt:
Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Holzleichtbeton-Verbundbauweise: Ökologische Bewertung

Im Rahmen des von dem FWF (Wissenschaftsfonds) geförderten Forschungsprojekts WooConWood-based concrete: building construction with composite elements of wood-concrete compound and timber“  werden an der Abteilung Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau (ITI) der Technischen Universität Wien Verbundsysteme in ökologischer Holzleichtbeton-Verbundbauweise entwickelt und deren praktischen Einsatz optimiert.

 

Ziel:

Das Ziel der Ökobilanzmethoden ist es, mögliche ökologische Schwachstellen (verglichen mit konventionellen Holz- und Stahlbetonsystemen) und Risiken systematisch zu überprüfen und Optimierungspotenziale aufzuzeigen. 

Es sind für den Anwender einfach nutzbare Näherungsansätze zur ökologischen Beurteilung der Bauteile (Wände, Decken) zu entwickeln.

 

Aufgabenstellung:

  • Stand der Technik hinsichtlich der technischen Vielfalt der handelsüblichen Holz-, Holz-Beton-Verbund- und Stahlbetonsysteme ist zu recherchieren
  • Systematische Analyse der Umweltwirkungen von Produkten und Bewertung der neuen Decken- und Wandaufbauten
  • Parametrische Untersuchung der verschiedenen Material-und Geometriekombinationen (Holz-, Holzleichtbeton-Verbund- und Stahlbetonsysteme)
  • Anhand verschiedener Systemen werden neben einer vergleichenden Ökobilanz auch Massen, Kosten und die Bauzeiten miteinander verglichen und jeweils die Vorteile an einzelnen Bauweisen herausgearbeitet
  • Optimierung der neuen Produkte und deren Herstellung
  • Architekturanalyse neuer Wand-und Deckenaufbauten (Details, Fassade etc.)

 

Beginn: ab sofort

Betreuung:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

Kontakt:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Das Tragverhalten der Rippendeckenelemente in Holz-Mischbauweise: Theoretische und experimentelle Untersuchungen

Im Rahmen des von dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Forschungsprojekts „Entwicklung von vorgefertigten Rippendeckensystemen in Hybridverbundbauweise (Holz-Beton-Stahl) für das verdichtete Bauen im urbanen Raum“ werden an der Abteilung Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau (ITI) der Technischen Universität Wien (TU Wien) Rippendeckenelemente in Holz-Mischbauweise entwickelt und deren praktischen Einsatz optimiert.

 

Die Möglichkeit einer schnellen, genauen und wetterunabhängigen Montage sprechen für solche Deckenelemente, die alle statischen und bauphysikalischen Anforderungen genügen und somit ökologisch und ökonomisch den heutzutage üblichen Bauweisen überlegen sein sollten.

Neben der Berücksichtigung der modernen Herstellungs- und Einsatzmöglichkeiten der Holzrohstoffe sollen insbesondere unter Verwendung der Werkstoffe Zement und Stahl Verbundtechniken und Mischbaulösungen untersucht werden.

 

Aufgabenstellung:

Stand der Technik hinsichtlich bisheriger Forschungs- und Ausführungsprojekte sowie der Berechnungsverfahren der Holz-Verbunddecken sind zu recherchieren.

Auseinandersetzen mit den Materialien Holz, Leichtbeton, Stahl sowie den Verbindungsmitteln Klebstoff und Schrauben.

Untersuchung und Modellierung des Tragverhaltens von Rippendeckenplatten unter Kurzzeitbelastung. Deckenkonstruktionen werden kurzfristigen Beanspruchungen unterworfen; das Tragverhalten der Decken wird am Prüfkörper analysiert.

Ableiten von Faktoren, die die sichere Berechnung, Bemessung und Anwendung dieser Verbunddecken ermöglichen.

 

Beginn: ab sofort

Dauer: 4 bis 6 Monate

 

Betreuung:

Senior Scientist Dr. Kamyar Tavoussi

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Kontakt:

Senior Scientist Dr. Kamyar Tavoussi

Associate Professor Dr. Alireza Fadai 

 

Das Langzeitverhalten der Rippendeckenelemente in Holz-Mischbauweise: Theoretische und experimentelle Untersuchungen

Im Rahmen des von dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Forschungsprojekts „Entwicklung von vorgefertigten Rippendeckensystemen in Hybridverbundbauweise (Holz-Beton-Stahl) für das verdichtete Bauen im urbanen Raum“ werden an der Abteilung Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau (ITI) der Technischen Universität Wien (TU Wien) Rippendeckenelemente in Holz-Mischbauweise entwickelt und deren praktischen Einsatz optimiert.

Die Möglichkeit einer schnellen, genauen und wetterunabhängigen Montage sprechen für solche Deckenelemente, die alle statischen und bauphysikalischen Anforderungen genügen und somit ökologisch und ökonomisch den heutzutage üblichen Bauweisen überlegen sein sollten.

Neben der Berücksichtigung der modernen Herstellungs- und Einsatzmöglichkeiten der Holzrohstoffe sollen insbesondere unter Verwendung der Werkstoffe Zement und Stahl Verbundtechniken und Mischbaulösungen untersucht werden.

 

Aufgabenstellung:

Untersuchung und Modellierung des Tragverhaltens von Rippendeckenplatten unter Langzeitbelastung. Deckenkonstruktionen werden langfristigen Beanspruchungen unterworfen; das Langzeitverhalten der Decken wird am Prüfkörper analysiert.

 

Ableiten von Faktoren, die die sichere Berechnung, Bemessung und Anwendung dieser Verbunddecken ermöglichen.

 

Beginn: voraussichtlich ab Dezember 2017

Dauer: 4 bis 6 Monate

 

Betreuung:

Senior Scientist Dr. Kamyar Tavoussi

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Kontakt:

Senior Scientist Dr. Kamyar Tavoussi

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Das Brandverhalten der Rippendeckenelemente in Holz-Mischbauweise: Theoretische und experimentelle Untersuchungen

Im Rahmen des von dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Forschungsprojekts „Entwicklung von vorgefertigten Rippendeckensystemen in Hybridverbundbauweise (Holz-Beton-Stahl) für das verdichtete Bauen im urbanen Raum“ werden an der Abteilung Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau (ITI) der Technischen Universität Wien (TU Wien) Rippendeckenelemente in Holz-Mischbauweise entwickelt und deren praktischen Einsatz optimiert.

 

Die Möglichkeit einer schnellen, genauen und wetterunabhängigen Montage sprechen für solche Deckenelemente, die alle statischen und bauphysikalischen Anforderungen genügen und somit ökologisch und ökonomisch den heutzutage üblichen Bauweisen überlegen sein sollten.

Neben der Berücksichtigung der modernen Herstellungs- und Einsatzmöglichkeiten der Holzrohstoffe sollen insbesondere unter Verwendung der Werkstoffe Zement und Stahl Verbundtechniken und Mischbaulösungen untersucht werden.

 

Aufgabenstellung:

Stand der Technik hinsichtlich der Berechnungsverfahren der Holz-Verbunddecken ist zu recherchieren.

Untersuchung und Modellierung des Brandverhaltens von Rippendeckenplatten. Das prinzipielle Brandverhalten solcher Elemente wird durch geplante Brandversuche untersucht.

Ableiten von Faktoren, die die sichere Berechnung, Bemessung und Anwendung dieser Verbunddecken unter Brandlast ermöglichen.

 

Beginn: voraussichtlich ab März 2017

Dauer: 4 bis 6 Monate

 

Betreuung:

Senior Scientist Dr. Kamyar Tavoussi

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Kontakt:

Senior Scientist Dr. Kamyar Tavoussi

Associate Professor Dr. Alireza Fadai 

 

Holz-Holzleichtbeton-Verbundwände: Numerische Beschreibung des Tragverhaltens

Im Rahmen des von dem Wissenschaftsfonds (FWF) geförderten Forschungsprojekts „Wood-based concrete: building construction with composite elements of wood-concrete compound and timber (WooCon)“ werden an der Abteilung Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau (ITI) der Technischen Universität Wien (TU Wien) Verbundsysteme in ökologischer Holzleichtbeton-Verbundbauweise entwickelt und deren praktischen Einsatz optimiert.  

Ziel:

Es sind für den Anwender einfach nutzbare Näherungsansätze zur Berechnung der Tragsysteme zu entwickeln.

Aufgabestellung:

  1. Mit geeigneter Softwareunterstützung des Finite-Elemente Programms (u. a. SOFiSTiK) sind die Wände in Holzleichtbeton-Verbundbauweise dreidimensional zu modellieren. Dabei ist das Langzeittragverhalten der Verbundkonstruktion zu berücksichtigen.
  2. Anhand von numerischer Simulation im Vergleich mit ausgewerteten Versuchen ist die Genauigkeit der numerischen Methoden zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren.
  3. Es sind Bemessungskonzepte zu erarbeitet, die Berechnung und sichere Anwendung dieser Verbundbauweise ermöglichen.
  4. Bemessungsbeispiele oder Bemessungstafeln sind zu erstellen, die aufzeigen, wie die Materialbelastungen für den Bemessungsfall zu berechnen sind.

 

Beginn: ab sofort

Dauer: 4 bis 6 Monate

 

Betreuung:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

Kontakt:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

 

Holz-Holzleichtbeton-Verbunddecken: Numerische Beschreibung des Tragverhaltens

Im Rahmen des von dem Wissenschaftsfonds (FWF) geförderten Forschungsprojekts „Wood-based concrete: building construction with composite elements of wood-concrete compound and timber (WooCon)“ werden an der Abteilung Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau (ITI) der Technischen Universität Wien (TU Wien) Verbundsysteme in ökologischer Holzleichtbeton-Verbundbauweise entwickelt und deren praktischen Einsatz optimiert.  

Ziel:

Es sind für den Anwender einfach nutzbare Näherungsansätze zur Berechnung der Tragsysteme zu entwickeln.

Aufgabestellung:

1.    Mit geeigneter Softwareunterstützung des Finite-Elemente Programms (u. a. SOFiSTiK) sind die Decken in Holzleichtbeton-Verbundbauweise dreidimensional zu modellieren. Dabei sind das Langzeittragverhalten der Verbundkonstruktion und mögliche Systemänderungen (Einfeldträger zu Zwei- oder Mehrfeldträgern) zu berücksichtigen.

2.    Anhand von numerischer Simulation im Vergleich mit ausgewerteten Versuchen ist die Genauigkeit der numerischen Methoden zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren.

3.    Es sind Bemessungskonzepte zu erarbeitet, die Berechnung und sichere Anwendung dieser Verbundbauweise ermöglichen.

4.    Bemessungsbeispiele oder Bemessungstafeln sind zu erstellen, die aufzeigen, wie die Materialbelastungen für den Bemessungsfall zu berechnen sind.

 

Beginn: ab sofort

Dauer: 4 bis 6 Monate

Betreuung:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

Kontakt:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

Holzleichtbeton-Verbundelementen: Theoretische und experimentelle Untersuchung des Langzeitverhaltens

Im Rahmen des von dem FWF (Wissenschaftsfonds) geförderten Forschungsprojekts WooCon „Wood-based concrete: building construction with composite elements of wood-concrete compound and timber“  werden an der Abteilung Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau (ITI) der Technischen Universität Wien Verbundsysteme in ökologischer Holzleichtbeton-Verbundbauweise entwickelt und deren praktischen Einsatz optimiert.

 

Die Holzleichteton-Verbundelemente können als Scheiben-, Platten- oder Biegeträgerelemente eingesetzt werden. Bei dieser Bauweise wird angestrebt, Material und Beanspruchung optimal einander zuzuordnen.

 

Aufgabenstellung:

Auseinandersetzen mit den Materialien Holz und Holzleichtbeton sowie den Verbindungsmitteln Klebstoff und Schrauben; Stand der Technik hinsichtlich bisheriger Forschungs- und Ausführungsprojekte sowie der Berechnungsverfahren der Holz-Verbunddecken sind zu recherchieren.

Deckenkonstruktionen werden langfristigen Beanspruchungen unterworfen; das Langzeitverhalten der Decken wird am Prüfkörper analysiert; Ableiten von Faktoren, die die sichere Berechnung, Bemessung und Anwendung dieser Verbunddecken ermöglichen.

 

 

Beginn: ab sofort

Dauer: 4 bis 6 Monate

Betreuung:
Associate Professor Dr. Alireza Fadai   

 

Kontakt:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

 

Interessiert?

Melden Sie sich in den Sekretariatszeiten für einen Gesprächstermin an.

Kontakt:

Associate Professor Dr. Alireza Fadai

 

Abgeschlossene Diplom- & Masterarbeiten

Quelle: Publikationsdatenbank der TU Wien
importiert am: 16.02.2018 00:10:25
Srienz, Paul;
Portsmouth im Zeichen des Klimawandels - eine architektonische Antwort
Betreuung: A. Fadai, 2018
Hölzl, Florian;
Ressourceneffiziente Verbundsysteme bei Holz-Beton- Verbund-Rippendecken
Betreuung: A. Fadai, Ch. Radlherr, 2018
Mehrbani Fard, Sahar;
Melange - Time to speak
Betreuung: Manfred Berthold, K. Tavoussi Tafreshi, 2017
Berchtel, Michael;
Entwicklung von ressourceneffizienten holzbasierten Deckensystemen
Betreuung: A. Fadai, 2017
Chmelik, Florian;
Holz-Holzleichtbeton-Verbunddecken: Numerische Beschreibung des Kurzzeittragverhaltens
Betreuung: A. Fadai, 2017
Khan, Shapol;
Durchlaufdecken in Holzleichtbeton-Verbundbauweise: Theoretische und experimentelle Untersuchung des Tragverhaltens
Betreuung: A. Fadai, Ch. Radlherr, 2017
Krupka, Bernhard;
Einfluss der Federsteifigkeiten von Holzverbindungen im mehrgeschossigen Brettsperrholzbau unter Erdbebenlast
Betreuung: A. Fadai, M. Rinnhofer, 2017
Wagner, David;
Zur Aussteifung mehrgeschossiger Gebäude mit Holz-Glas-Verbundelementen
Betreuung: A. Fadai, M. Rinnhofer, 2017
Schwaiger, Kathrin;
Konzeptionelle Entwicklung von Wand- und Deckenaufbauten mit Holzleichtbetonbestandteilen am Beispiel von Wohngebäuden in Österreich
Betreuung: A. Fadai, 2017
Fischer, Vera;
Abbrechen oder Aufrichten, eine Umweltfreundliche Analyse eines Bestandgebäudes in Österreich
Betreuung: W. Winter, A. Borska, 2016
Stanzel, Manuel;
Holzleichtbeton-Verbundbauweise - eine wirtschaftliche Vergleichsbetrachtung zu herkömmlichen Deckensystemen
Betreuung: A. Fadai, W. Winter, 2016
Werner, Benjamin Florian;
Holz-Leichtbeton-Verbunddecken: analytische und numerische Beschreibung des Tragverhaltens
Betreuung: A. Fadai, W. Winter, 2016
Schmidt, Mihaly;
Dachausbauten in Wien / Budapest, "Potenzial des vorgefertigten Leichtbaus"
Betreuung: W. Winter, A. Borska, 2016
Schmidt, Thomas;
Einsatzmöglichkeiten von Holzleichtbeton-Konstruktionen und zementgebundenen Holzwerkstoffen im Bauwesen
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, 2016
Heresch, Julian;
Tragende Holz Glas Verbundsysteme : Machbarkeitsstudie
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, 2016
Koliha, Markus;
Leitfaden zur Wahl der optimalen Deckenkonstruktion
Betreuung: W. Winter, A. Borska, 2016
Schadenböck, Stefan;
Uraniabrücke
Betreuung: W. Winter, K. Tavoussi Tafreshi, 2016
Gröller, Patrick;
Prototypische Gebäudetypologie in Holzbauweise am Beispiel Mattersburg - Nachverdichtung eines Ortskerns im ländlichen Raum
Betreuung: W. Winter, 2015
Pipoh, Marcus-Alexander;
Holzleichtbeton-Verbundelemente: Wirtschaftliche Studien
Betreuung: A. Fadai, W. Winter, 2015
Zavarsky, Ilse;
Holzleichtbeton-Verbundelemente: Wirtschaftliche Studien unter besonderer Berücksichtigung vorgefertigter Holzleichtbetonplatten
Betreuung: A. Fadai, 2015
Neff, Leonie Olivia;
Planung einer Malwerkstatt in Holzbauweise mit Optionalen der Umnutzung als Wohnraum
Betreuung: W. Winter, 2015
Setoodeh Jahromy, Sepehr;
Beitrag zur Bemessung von Wandkonstruktionen in Holzleichtbeton-Massivholz-Verbundbauweise
Betreuung: A. Fadai, W. Winter et al., 2015
Pomberger, Katharina;
Ressourceneffiziente Bauweise am Beispiel von Holzleichtbeton-­Verbundkonstruktionen
Betreuung: A. Fadai, 2015
Dal-Bianco, Bernhard;
Tension Tree, Entwicklung von Tragstrukturen aus verformten plattenförmig geschichteten Werkstoffen
Betreuung: W. Winter, 2015
Radlherr, Christoph;
Brandverhalten von Holz-Beton Verbundkonstruktionen unter besonderer Berücksichtigung zementgebundener Platten aus Holzleichtbeton: experimentelle und numerische Untersuchungen
Betreuung: A. Fadai, W. Winter, 2015
Heid, Pierre;
Thermische Bewertungen der Holz-Glas-Verbundkonstruktion, wie auch der Anwendungsmöglichkeit weiterer Optimierungsuntersuchungen
Betreuung: A. Fadai, W. Winter, 2014
Sahakian, Hagop;
"Metamorph": Die entfaltbare, mobile Überdachung aus Holz Glas und Stahl
Betreuung: W. Winter, 2014
Zachmann, Anja;
Steg 21 - A wooden bridge in the focal point of the revitalisation of a recreational area at Alte Donau
Betreuung: W. Winter, 2014
Weber, Barbara;
OPEN UP - Ein Dachgeschoßausbau eines Wiener Gründerzeitgebäudes mit dem Fokus auf effiziente Stadtverdichtung und urbane Nachhaltigkeit
Betreuung: A. Fadai, 2014
Einhell, Constanze;
Less is more - Österreichische Architektur als Vorbild für ressourceneffiziente Planung
Betreuung: A. Fadai, 2014
Dobler, Dominik;
Entwicklung einer praxisorientierten Bemessungshilfe für Holz-Beton-Verbunddecken auf Basis realisierter Objekte
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, 2014
Rinnhofer, Matthias;
Holz-Glas-Verbundelemente: Theoretische und experimentelle Untersuchung des Langzeitverhaltens von verklebten Holz-Glas-Verbundscheiben
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, 2014
Hofer, Thomas;
Experimentelle und analytische Untersuchungen des Tragverhaltens von Holz-Holzleichtbeton-Sandwich- Deckenbauweisen
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, 2013
Köpl, Sabine;
Beschreibung des Tragverhaltens weitgespannter Flachdeckensysteme in Holzleichtbeton-Verbundbauweise unter besonderer Berücksichtigung des Schubanalogie-Verfahrens
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, 2013
Kühle, Sebastian;
Untersuchung zum thermischen Bauteilverhalten eines Holz-Stahl-Hybridmodells unter Brandbeanspruchung
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, 2013
Fuchs, Michael;
Experimentelle und theoretische Untersuchungen zu Holz-Glas-Verbundplatten
Betreuung: W. Winter, W. Hochhauser, 2012
Schernberger, Kenneth;
Holzspanbeton-Verbunddecken
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, M. Gruber, 2011
Kogler, Martina;
Bauen am Wasser - Entwurf eines Veranstaltungsgebäudes am Mattsee
Betreuung: W. Winter, G. Weber, 2011
Nackler, Joachim Nathanael;
Wärmeverluste erdberührter Bauteile - Vergleich verschiedener Berechnungsverfahren
Betreuung: K. Krec, 2011
Holzinger, Bernhard;
Bauen im alpinen Bereich - Schistarthaus Sochi 2014
Betreuung: W. Winter, 2011
Müller, Christina;
Experimentelle und theoretische Untersuchungen zu Holz-Glas-Verbundträgern
Betreuung: W. Winter, W. Hochhauser, 2011
Pixner, Tamir;
Aussteifung von gebäuden durch mehrgeschossige Holz-Stahl-Mischkonstruktionen
Betreuung: W. Winter, K. Tavoussi Tafreshi, 2010
Honeder, Georg;
Mehrgeschossiger Wohnbau in Holzbauweise in Wien
Betreuung: W. Winter, 2010
Englisch, Markus;
eco-village Absam: Vision for a collective housing in future with renewable resources
Betreuung: Y. Amino, 2010
Nomura, Ikue;
Lifecycle Building Challenge Emphasizing Social Sustainability: Prototype Timber Building for Future School
Betreuung: Y. Amino, 2010
Panosch, Pia Therese;
Hidden Architecture: The timber roof structure of the dome of Vercelli: Inspection - Diagnosis - Interventions
Betreuung: Y. Amino, A. Crivellaro, 2010
Tani, Atsuko;
Comparison of Ire-proof Regulations for Multi-storey Wooden Buildings in Japan and Austria
Betreuung: W. Winter, 2010
Weber, Gerulf;
Green Building Assessment Tools: A Preliminary Approach
Betreuung: W. Winter, 2010
Gruber, Michaela;
The application of massive timber construction in the urban context of Vienna; focussing indoor thermal behavior in summer and comfort of the users.
Betreuung: W. Winter, 2010
Esmailkhanloo, Alireza;
Tragverhalten und normative Erfassung von Dübeln besonderer Bauart - Vergleich zwischen Eurocode 5 und früheren Normenansätzen
Betreuung: W. Winter, T. Weinlinger, 2010
Kist, Michael;
Holzhochhaus mit Stahlbetonkern "Woodstock"
Betreuung: W. Winter, A. Fadai, 2010
Marinitsch, Stefan;
Entwicklung eines Holz-Glas-Stahlträgers zur Überbrückung mittlerer Spannweiten
Betreuung: W. Winter, W. Hochhauser, 2010
Stelzhammer, Christoph;
Sporthotel am Semmering
Betreuung: Manfred Berthold, W. Winter, 2009
Haunschmidt, Josef;
Development of a prototypical tower construction for northern Uganda
Betreuung: W. Winter, 2009
Schnedl, Veronika;
Zu Form, Tragverhalten und Konstruktion von Glaseingedeckten Gitterschalen
Betreuung: W. Winter, W. Hochhauser, 2009
Weber, Gerulf;
"Der Rucksack" Entwurf eines mehrgeschossigen Zubaus in Holzbauweise an der Technischen Universität Wien unter Berücksichtigung energiesparender Methoden
Betreuung: W. Winter, 2008
Aurteneche Onandia, Miren;
Optimizing the thermal performance of muti-storey wood based hotel building under Mediterranean climate conditions by means of bioclimatic techniques
Betreuung: W. Winter, 2008
Izumi, Bunji;
Development of beam elements composed of timber and steel for medium-rise office buildings considering fire safety
Betreuung: W. Winter, 2008
Nakane, Masahide;
Development of Fire-safety wooden multistorey building
Betreuung: W. Winter, Y. Amino, 2008
Yeh, Yu-Hsiang;
Structural Behaviour and Application of Cylindric Composite Wooden Tubes
Betreuung: P. Haller, W. Winter, 2008
Boz, Andrea;
The wooden Passive Summer House
Betreuung: W. Winter, 2008
Ceteci, Bugra;
Potential Analyze of Conbstructing Mid-Rise Contemporary Wood Based Building In Turkey, Urban Example; Istanbul
Betreuung: W. Winter, 2008
Januzi, Arta;
Comparative study on economical feasibility of 4 storey wood-based residential building construction to conventional construction in Kosovo
Betreuung: Y. Amino, 2008
Pixner, Tamir;
Bracing for slender multi-storey Timber Buildings
Betreuung: W. Winter, 2008
Weinlinger, Thomas;
Stabdübelverbindungen - Vergleich von ÖNORM B4100-2 und Eurocode 5
Betreuung: W. Winter, K. Hollinsky, 2008
Kose, Lisa;
Vergleich und Analyse traditioneller, erdbebensicherer Systeme in zeitgenössischen Holzbauweisen in Japan und Europa und anschließernder Entwicklung mehrgeschossiger Bautypen mit flexiblen Grundrissen
Betreuung: W. Winter, 2008
Izumi, Bunji;
Proroypentwicklung für mehrgeschossige öffentliche Gebäude mit Holz-Stahl Verbundkonstruktion unter besonderer Berücksichtigung des Brandverhaltens
Betreuung: W. Winter, Y. Amino, 2007
Senses, Nilufer;
Foam Structures: A Comparative Structural Efficiency Analysis Based on the Building Case "Watercube"
Betreuung: M. Rudy, 2007
Ahmeti, Flamur;
Efficiency of Lightweight Structural Forms: The Case of Treelike Structures - A comparative Structural Analysis
Betreuung: M. Rudy, 2007
Hyok, Choe Kang;
Entwurf einer Produktionshalle für die Automobilindustrie und Optimierung des Tragsystems im Hinblick auf die veränderbare Stützenstellung
Betreuung: W. Winter, K. Tavoussi Tafreshi, 2007
Ri, Ji Song;
Prorotypentwicklung für mehrgeschossige Bürogebäude aus regionalem Materialien in Korea
Betreuung: W. Winter, Y. Amino, 2007
Khouri, Sami;
Hochhaus Favoritenstraße
Betreuung: W. Winter, K. Tavoussi Tafreshi, 2007
Scheiböck, Markus;
E-Sport Zentrum
Betreuung: W. Winter, 2007
Wawris, Thomas;
Tyrolean hotel goes passive
Betreuung: W. Winter, 2007
Concin, Daniela;
Modular erweiterbares Bausystem aus Holz für Wohnbauten
Betreuung: W. Winter, 2006
Leitner, Günther;
Entwurf eines 7-geschossigen Wohngebäudes in Holzbauweise
Betreuung: W. Winter, 2006
Ottensammer, Martin;
Aufstockung wiener Gründerzeithäuser mit Holz als Primärbaustoff
Betreuung: W. Winter, 2006
Rauhofer, Herbert;
Entwicklung von Prototypen mit Elementierung und Montageablauf
Betreuung: W. Winter, 2005
Swoboda, Eva Maria;
Temporäre Bildungsbauten (Kindergärtnen9 in Holzbauweise
Betreuung: W. Winter, 2005
Amann, Andreas;
Ein Vergleich ökologischer Bewertungsmethoden
Betreuung: W. Winter, 2004
Fürnkranz, Angelika;
Faltung und Faltwerk
Betreuung: W. Winter, 2004
Hug, Johannes;
Ein Vergleich Ökologischer Bewertungsmethoden
Betreuung: W. Winter, 2004
Inkhofer, Veronika;
Schalentragwerke in zeitgenössischer Holzbauweise, Konstruktion und Form
Betreuung: W. Winter, 2004
Katanic, Nenad;
Architektur im Spannungsfeld zwischen Kunst und Technik
Betreuung: W. Winter, 2004
Kuffer, Pit;
Flugzeuge in Holzbauweise
Betreuung: W. Winter, 2004
Löffler, Victor;
Untersuchung an Nägeln und Dübeln aus Bambus, im Rahmen einer Einführung von Bambus als Baumaterial in den Europäischen Markt
Betreuung: W. Winter, 2004
Paschinger, Wolfgang;
vorgefertigtes "architektenhaus"
Betreuung: W. Winter, 2004
Simmerstatter, Maria Christina;
"Summerstage II"
Betreuung: W. Winter, 2004
Zemann, Claudia;
Chamäleon : ein flexibler mehrgeschossiger Holzwohnbau
Betreuung: W. Winter, 2004
Glück, Rudolf;
Ökologische Bewertungsverfahren in der Althaussanierung VERFAHRENSVERGLEICH
Betreuung: W. Winter, 2003
Kirchsteiger, Andreas;
Dreigeschossiger Wohnbau in Holzskelett-, Holzmassiv- und Holzrahmenbauweise
Betreuung: W. Winter, 2003
Scheidler, Dirk;
Holzdecken von öffentlichen Gebäuden
Betreuung: W. Winter, 2003
Cech, Teresa;
Ein Kloster für die Apostolischen Schwestern des Hl. Johannes in Marchegg
Betreuung: W. Winter, 2002
Gaisberger, Andreas;
Theoretische und experimentelle Untersuchungen zur Abschätzung des Tragverhaltens diskontinuierlicher Holz-Gewebe-Verbund-Tragwerke
Betreuung: W. Winter, 2002
Kübler, Klaus;
Modularer Wohnbaukasten in Brettstapelbauweise
Betreuung: W. Winter, 2002
mirth, Gerhard;
FUSSBALLSTADION
Betreuung: W. Winter, 2002
Nielsen, Knud Christian;
Mehrgeschossiger Verwaltungsbau in Holz
Betreuung: W. Winter, 2002
Nölte, Monika;
Vergleich der ökologischen Effizienz der Stahlbetonbauweise und der Holzbauweise im verdichteten mehrgeschossigen Wohnbau
Betreuung: W. Winter, 2002
Schmidl, Doris;
Verdichtetes Bauen im ländlichen Raum
Betreuung: W. Winter, 2002
Tielsch, Katharina;
Pars pro toto
Betreuung: Will Alsop, 2002
Trappitsch, Katharina Maria;
Zusammenspiel zwischen Planer und Realisierer bei extremer Architektur
Betreuung: W. Winter, 2002
Wolfsgruber, Josef;
Sanierung eines Gebäudes aus der Zeit des zweiten Weltkrieges unter ökologischen Gesichtspunkten und der maximierten Verwendung von Holzwerkstoffen
Betreuung: W. Winter, 2002