Wahlseminar Leichtbau

Status: Abgeschlossenes Seminar.

In diesem Seminar werden Leichtbaukonstruktionen nach ihren technisch-konstruktiven und formalen Merkmalen analysiert, entwickelt, realisiert und dokumentiert: Architektur und Anwendung, Tragwerksform, Tragstruktur und Gebäudehülle, Material, Konstruktion (Herstellung, Transport und Ausfuehrung: Montage und Demontage).
Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf holz-gestuetzten Membrankonstruktionen, deren konstruktiver Entwurf, Ausfuehrung als material- und masstabsgetreue Tragwerks-grossmodelle und auf ihrer Anwendung fuer Austellungsbauten wie Messestaende und Pavillions.
Holzgestuetzte Membrankonstruktionen sind fuer unterschiedliche Anwendungen im Bauen geeignet, dazu gehoeren Pavillions, Schutzdaecher, Hallen, temporaere und Veranstaltungsbauten sowie auch Fassadensysteme u.a.

Interessante Moeglichkeiten ergeben sich aus der unterschiedlichen Verwendung von Holz:

Entweder als eigenstaendige Unterstuetzungselemente fuer die Membranflaeche wie Stuetzen Balken Rahmen oder Boegen oder in direkter Verbindung mit der Membranflaeche als Versteifung.
Die notwendigen Voruntersuchungen zur Thematik der besonderen Entwurfstechnik mittels physischen und digitalen Modellen, Materialien, Verbindungen und Anwendungen sowie deren Dokumentation sollen den wissenschaftlichen Schwerpunkt des Seminars bilden. Diese Dokumentation in wissenschaftlicher Berichtform bildet auch die Grundlage fuer Bacherorarbeiten.
Die Seminararbeit wird in Grossteams durchgefuehrt wobei diese in Kleinteams unter-organisiert sind, die einzelne Themenbereiche bearbeiteten und dokumentieren.  Aus der Zusammenarbeit der Kleinteams untereinander entsteht schlussendlich das Gesamtprojekt: der in Modellform ausgefuehrte Tragwerksentwurf. Bereitschaft und Faehigkeit zur Zusammenarbeit im Team, Kommunikationsfaehigkeit und Verlaesslichkeit sowie Anwesenheit sind unersetzliche Voraussetzungen zur erfolgreichen Teamarbeit und werden von den Teilnehmern erwartet.

Seminarleiter ist Prof. DI Vinzenz Sedlak MPhil (Gründer der LSRU, Lightweight Structures Research Unit, University of New South Wales, Australien). Professor Sedlak ist durch seine eigene langjährige Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie Ausfuehrungen im Leichtbau bekannt. Administrativ wird die LVA von DI Andrea Borska begleitet.